Begonnene Veranstaltungen

Veranstaltungen anzeigen

beendete Veranstaltungen

Veranstaltungen anzeigen


175 Jahre St. Paulskirche in Dinkelsbühl – Jubiläumsveranstaltungen
>
Vor 175 Jahren, am 19. November 1843, wurde die neu erbaute „Protestantische Hauptkirche“ ihrer Bestimmung übergeben. Dazu wird es eine Ausstellung in der Zeit von Samstag, 10.11. bis Sonntag, 09.12.2018 in der St. Paulskirche zur Geschichte der Kirche und ihrer Vorgängerbauten, und verschiedene Veranstaltungen geben.

Ausstellungseröffnung am Samstag, 10.11.2018 • 16:00 Uhr
mit der Museumsleiterin Ingrid Metzner und Pfarrer Dr. Gerhard Gronauer
St. Paulskirche, Nördlinger Str. 2


Was Jesus wirklich zur Flüchtlingspolitik sagt
Die sogenannte Flüchtlingskrise prägt seit 2015 die Diskussionskultur in unserem Land. Auffallend ist, dass sich politisch aktive Menschen ungeachtet aller Entkirchlichung wieder auf Christliches besinnen. In den Debatten ist von „christlicher Nächstenliebe“ versus „christlichem Abendland“ die Rede. Das Kreuz als Symbol des Todes Jesu ist wieder zum Diskussionsgegenstand geworden. Doch was würde Jesus Christus dazu sagen? Wie unterscheidet man den richtigen Gebrauch des Christlichen von seinem Missbrauch?
Pfarrer Dr. Gerhard Gronauer gibt an diesem Abend einen Überblick darüber, was die Bibel zur Flüchtlingsthematik zu sagen hat, und welche Handlungsspielräume christliche Ethik eröffnet.

Montag, 24.09.2018 • 19:30 Uhr
Gemeindehaus St. Paul, Nördlinger Str. 2, Großer Saal


Dinkelsbühl
Fairer Handel – Ein neues Projekt in Kambodscha                                                  
Christiane Claren, Mitarbeiterin der Fair-Trade Firma Akar, berichtet ausführlich über das Projekt, zeigt Bilder und beantwortet Fragen.

Die Referentin hielt sich als Fotografin zusammen mit der Designerin Andrea Krenz im Januar 2018 in Phnom Penh und Umgebung in Kambodscha auf. Sie besuchten ihren neuen Handelspartner „Villageworks“ und  Anak, die Geschäftsführerin. Anak kaufte vor fünf Jahren ein Stück Land und richtete dort eine  Behindertenwerkstatt für 25 bis 30 Menschen ein. Der Krieg der Roten Khmer hinterließ in Kambodscha viele Landminenopfer, für die es keine staatliche Fürsorge gibt. Die – meist armen – Familien müssen selbst für sie sorgen. Das Team besuchte in einem Dorf bei Phnom Penh eine Näherei, in der Taschen aus gebrauchten Zementsäcken gefertigt werden, eine Weberin, die auf einem einfachen Webstuhl Hochzeitskleidung mit kompliziertem Goldbesatz webt, und setzten mit einer Fähre über den Mekong zur Insel der Weber, Koh-Dach über, wo jedes Haus einen Webstuhl besitzt. Hier wird in Heimarbeit ein Großteil der Produkte gefertigt.
Der Vortrag gibt einen guten Eindruck von den geschickten Händen der Kambodschaner, die in kleinen Betrieben auf dem Land unter einfachsten Bedingungen kunstvolle Gegenstände  für Fair-Trade Firmen herstellen, die wir hier, vor allem in den Eine-Welt-Läden, z.B. in Dinkelsbühl, Herrieden oder Ansbach, kaufen können. Wie engagierte Fair-Trade Firmen neue Märkte erschließen können. Durch den Verkauf ihrer Produkte und Spenden unterstützen wir benachteiligte Opfer der Entwicklungsländer.

Dienstag, 30.10.2018  • 19:00 - 21:00 Uhr
Evang. Gemeindesaal St. Paul, Nördlinger Str. 2
Eintritt frei


Klangschalen – klingende Stille – Workshop

In diesem Workshop gibt es gegossene und getriebene Klangschalen, wobei handgetriebene besondere Raritäten darstellen, da diese Kunst nur noch wenige Kunsthandwerker beherrschen. Bronzeklangschalen waren seit der Antike Musikinstrumente, die vor allem in Klöstern gebräuchlich waren. Ein großes Sortiment verschiedener Klangschalen, Klöppel und Klangschalenuntersetzer werden von Frau Christiane Claren, einer Mitarbeiterin der Fair-Trade Firma Akar, mitgebracht.  Allein die Anschlagtechnik füllt im „Buch der Stille“ sieben Seiten. Nach einem kurzen Vortrag mit Fotos und Film, in dem allgemeine Infos zu Klangschalen und ihrer Herstellung vermittelt werden, können sie bei den Übungen ausprobiert werden, z.B. durch Auflegen auf dem Körper als Klangmassage oder zur Fußmassage. Eine Yogamatte sorgt für die nötige Entspannung. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.


Die Leitung hat Frau Christiane Claren von der Fair-Trade Firma Akar.

Dienstag, 30.10.2018 15:00 Uhr

Kath. Pfarrheim, Kirchhöflein

Unkostenbeitrag:  8,00 €

Anmeldung im Eine-Welt-Laden Dinkelsbühl