Verschleißerkrankung am Kniegelenk –
konservative und operative Behandlungsmöglichkeiten
 

Dinkelsbühl

Unser Knie ist das komplexeste Gelenk des menschlichen Körpers. Es besteht aus drei miteinander verbundenen Knochen mit sechs verknüpften Gelenkflächen. Die Gelenkpartner sind durch zwei Seitenbänder und zwei Kreuzbänder so miteinander verkoppelt, dass eine wandernde Bewegungsachse mit drei Bewegungsrichtungen entsteht. Ein so kompliziert aufgebautes Gelenk ist leider auch sehr störanfällig.
Voraussetzung für eine gute Behandlung ist dann zunächst eine sorgfältige Diagnostik. Sie ermöglicht ein individuell auf den Patienten abgestimmtes Behandlungskonzept von rein konservativen Maßnahmen bis hin zum Ersatz des Gelenks durch eine Endoprothese. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Anatomie des Kniegelenks und die daraus abgeleiteten Behandlungsmöglichkeiten. Nicht immer ist die aufwändigste Behandlung auch die beste.
Eine Veranstaltung im Rahmen der Dinkelsbühler Gesundheitsakademie in Zusammenarbeit mit ANregiomed
Anmeldung nicht erforderlich

1 Abend, 14.03.2018
Mittwoch, 18:30 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. med. Peter Tichy
H12203F
Klinik Dinkelsbühl, Crailsheimer Str. 6, 91550 Dinkelsbühl, Personalspeisesaal (UG)
Eintritt frei

Anmeldung nicht erforderlich