Besichtigung und Erläuterung der englischen Orgel
in der Friedhofskirche St. Leonhard
 

Dinkelsbühl

Seit Frühjahr 2018 befindet sich dort eine kleine Orgel des Londoner Orgelbauers Alfred Kirkland (1857-1927), die bis 2011 in Branston (Burton-upon-Trent, Mittelengland) gestanden hat.
Die erste und bislang einzige englische Orgel auf dem Boden der evangelisch-lutherischen Landeskirche in Bayern verfügt zwar über nur neun Register, die sich auf zwei Manualen und Pedal verteilen, bietet aber aufgrund ihrer durchdachten Disposition (Zusammenstellung der Klangfarben) und feinsinnigen Intonation (Klanggebung) eine enorme Fülle an Registriermöglichkeiten. Ihr hochromantischer, weich-runder Klang ist für die musikalische Ausgestaltung von Trauerfeiern ideal geeignet und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, den typisch englischen Akzent einer Orgel aus Großbritannien authentisch zu erleben.
Kirchenmusikdirektor Thomas Schumann (Nürnberg) und Maik Wollenhaupt (Dinkelsbühl) stellen die Orgel in Wort und Musik vor.

Anmeldung nicht erforderlich

1 Nachmittag, 25.05.2019
Samstag, 15:30 - 17:00 Uhr
1 Termin(e)
Maik Wollenhaupt
Thomas Schumann, Kirchenmusikdirektor
K13202F
Friedhofskirche St. Leonhard, Mönchsrother Str. 17, 91550 Dinkelsbühl
Eintritt frei, eine kleine Spende zur Finanzierung der Orgel wird gerne entgegengenommen.
Anmeldung nicht erforderlich
Belegung: