Sauer macht krank – Die große Bedeutung des Säure-Basen-Gleichgewichts 



Unausgewogene Ernährung hinterlässt im Körper über Jahre hinweg Spuren.
"Die Natur heilt allein durch Weglassen", so das Resümee des Fastenarztes Dr. Lützner.
Wer für einen bestimmten Zeitraum auf alle säurebildenden Nahrungsmittel verzichtet, kann Schlacken abbauen und der Körper kommt ins Säure-Basen-Gleichgewicht. Chronische Übersäuerung stört die Stoffwechselprozesse und macht uns energielos und krank. Erste Anzeichen dafür sind: Schlafstörungen, Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen, Hautprobleme, Übergewicht, Gicht, Stimmungsschwankungen u.v.m.
Ist der Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht, ist oft auch das Leben im Gleichgewicht!
Schon ein basischer Tag pro Woche unterstützt den Organismus beim Säureabbau.

Anmeldung erforderlich: 09822/822112

Ulli Schabesberger, Ernährungsberaterin
H20021H
Teilnehmergebühr:
7,00
zuzügl. 5,00 € Skriptgebühren (auf Wunsch)