"Typisch Franken?" 

Tagesfahrt zur Bayerischen Landesausstellung 2022Dinkelsbühl


In der Landesausstellung wird gezeigt, was Franken ausmacht und prägt. Es werden ausgewählte (kultur-)historische Aspekte vorgestellt, die seit dem Mittelalter die verschiedenen fränkischen Herrschaften und Territorien charakterisierten und die teils bis in die Gegenwart nachwirken. Und es geht um Klischees und Typisierungen, die immer wieder hinterfragt werden. In der Zusammenschau dieser sehr unterschiedlichen Themen entsteht ein Abbild der Vielfalt Frankens - eine Vielfalt, die die Region nach wie vor kennzeichnet. "Typisch Franken?" wird im barocken Orangeriegebäude aus dem 18. Jahrhundert im Hofgarten Ansbach präsentiert. Auf einer fesselnden Zeitreise entdecken die Besucher*innen die geschichtliche und regionale Vielfalt Frankens, also der Reichsstädte, Reichsdörfer und Reichsritterschaften, der geistlichen Hoch- und Fürststifte und der Adelsherrschaften. Sie treffen auf Markgrafen, mutige Räuberinnen, mächtige Bischöfe, standhafte Städterinnen und Schwanenritter.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein Alt-Dinkelsbühl e.V. und der vhs Schillingsfürst
Auskunft und Anmeldung bei der vhs Dinkelsbühl: 09851/902160 und bei der vhs Schillingsfürst: 09868/9339700

1 Tag, 24.06.2022
1 Termin(e)
Ingeborg Raab
Anita Biel
A05202F
Treffpunkt: Parkplatz - Schwedenwiese P1, Luitpoldstr. 13, 91550 Dinkelsbühl
Teilnehmergebühr (keine Ermäßigung): 10,00 € zuzügl. Führung und Fahrten

Belegung: 
 (noch 1 Platz frei)
Auskunft und Anmeldung bei der vhs Dinkelsbühl: 09851/902160 und bei der vhs Schillingsfürst: 09868/9339700

Hygienekonzept für Veranstaltungen der Erwachsenenbildung, Sprach- und Integrationsförderung, Weiterbildung, Familienbildungsstätten, Jugendarbeit und außerschulischen Umweltbildung (Bildung für nachhaltige Entwicklung)
Für Veranstaltungen im Rahmen der o.g. Bildungseinrichtungen sind folgende Hygieneanforderungen zur Vermeidung von Covid-19-Infektionen zwingend zu beachten:

  • Personen mit Erkältungssymptomen sind nicht zugelassen.
  • Eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung ist bei Ankunft und beim Verlassen sowie auf den Gängen ist nicht verpflichtend aber empfohlen.
  • Die Einhaltung eines Mindestabstands von mind. 1,50 m zwischen den Teilnehmer*innen vor, während und nach der Veranstaltung ist zu beachten.

vhs des Landkreises Ansbach

Landratsamt Ansbach

Tel.: +49 981 468-6111
Fax: +49 981 468186119
kontakt@vhs-lkr-ansbach.de
Lage & Routenplaner

Die vhs des Landkreises Ansbach ist die in den Städten und Gemeinden des Landkreises verankerte kommunale Erwachsenenbildungseinrichtung. Eine hohe Zufriedenheit unserer Teilnehmer/-innen und Lehrkräfte ist unser vorrangiges Ziel. Um dies sicherzustellen, hat die vhs das Qualitätsmanagementsystem nach dem international anerkannten Excellence-Modell EFQM (European Foundation for Quality Management) durchgeführt. Die vhs wurde mit dem Prädikat „OUTSTANDING ORGANISATION“ ausgezeichnet.