Jubiläumsfahrt Tour 2 

Im historischen Bus durch den Landkreis Ansbach

Triesdorf: Neubau des Beruflichen Schulzentrums des Landkreises Ansbach

Bildung ist im Landkreis Ansbach ein wichtiger Faktor für Stabilität und Attraktivität der Region. Bei dieser Führung können Sie noch vor der offiziellen Eröffnung Einblicke in den Neubau des Standortes Triesdorf des Beruflichen Schulzentrums Ansbach-Triesdorf bekommen. Neben Bildung ist auch der ökologische Aspekt im Fokus dieser Station. Neben der Fassade inkl. der Trägerkonstruktion aus nachwachsenden Rohstoffen, sind auch die inneren Werte des Gebäu¬des durchdacht. Das Haus wird CO2-neutral durch die Anbindung an das Fernwärmenetz des Bezirks Mittelfranken beheizt und vereint so Nachhaltigkeit und Design. Tradition und Vision: Denn nicht von ungefähr sollen in der Zukunft an diesem Standort auch Geprüfte Techniker für Umweltschutztechnik und regenerative Energien ausgebildet werden.

Bechhofen: Pinselmuseum

Die Pinselindustrie in Bechhofen war schon vor Gründung des Landkreises vorhanden und ist bis heute wichtig. Das einzige deutsche Pinsel-und Bürstenmuseum gibt Ihnen Einblick in diese allgegenwärtige Handwerkskunst. Es zeigt Ihnen den Weg von Handarbeit zu Industrie. Ein altes Handwerk entwickelt sich weiter und verbindet Tradition mit Fortschritt.

Buch am Wald: Historische Grenzsteine

Im Rahmen der Gebietsreform 1972 bekam der Landkreis Ansbach neue Grenzen. Was Grenzsteine über die Geschichte verraten wird an diesem Punkt erläutert. Herr Seyerlein kennt sich als Grenzcommissaire bestens mit der historischen Grenze von 1804 aus und weiß einige witzige und interessante Anekdoten zu erzählen.

Windelsbach: Quelle der Altmühl


Die spannenden Geschichten rund um den Altmühlursprung und Burgbernheim sind alle Teil des großen Wissensschatzes von Herrn Emmert. Gemeinsam mit den Naturpark-Rangern verbindet er historisches mit ökologischem Wissen.

Die Fahrt wird voraussichtlich auf September/Oktober verschoben, genaues Datum wird noch bekanntgegeben

Anmeldung online oder unter 0981 468-6111 oder www.vhs-lkr-ansbach.de

A02004F
Teilnahmegebühr Erwachsene:
70,00
inkl. Mittagsessen
Teilnehmergebühr Kinder 6-12J.:
35,00
inkl. Mittagessen

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmeldenAnmeldung online oder unter 0981 468-6111 oder www.vhs-lkr-ansbach.de

Hygienekonzept für Veranstaltungen der Erwachsenenbildung, Sprach- und Integrationsförderung, Weiterbildung, Familienbildungsstätten, Jugendarbeit und außerschulischen Umweltbildung (Bildung für nachhaltige Entwicklung)
Für Veranstaltungen im Rahmen der o.g. Bildungseinrichtungen sind folgende Hygieneanforderungen zur Vermeidung von Covid-19-Infektionen zwingend zu beachten:

  • Personen mit Erkältungssymptomen sind nicht zugelassen.
  • Eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung ist bei Ankunft und beim Verlassen sowie auf den Gängen ist nicht verpflichtend aber empfohlen.
  • Die Einhaltung eines Mindestabstands von mind. 1,50 m zwischen den Teilnehmer*innen vor, während und nach der Veranstaltung ist zu beachten.

vhs des Landkreises Ansbach

Landratsamt Ansbach

Tel.: +49 981 468-6111
Fax: +49 981 468186119
kontakt@vhs-lkr-ansbach.de
Lage & Routenplaner

Die vhs des Landkreises Ansbach ist die in den Städten und Gemeinden des Landkreises verankerte kommunale Erwachsenenbildungseinrichtung. Eine hohe Zufriedenheit unserer Teilnehmer/-innen und Lehrkräfte ist unser vorrangiges Ziel. Um dies sicherzustellen, hat die vhs das Qualitätsmanagementsystem nach dem international anerkannten Excellence-Modell EFQM (European Foundation for Quality Management) durchgeführt. Die vhs wurde mit dem Prädikat „OUTSTANDING ORGANISATION“ ausgezeichnet.