Grundsteuererklärung 

Leutershausen

In dieser Veranstaltung erhalten Sie die Grundlagen für die Erstellung der Grundsteuererklärung. Welche Wege gibt es die Erklärung abzugeben? Sollte ich mich beraten lassen? Woher bekomme ich die richtigen Informationen?

Diese und weitere Fragen werden von Herrn Gugel in dieser 1,5 stündigen Veranstaltung besprochen und Sie haben Gelegenheit Ihre Fragen direkt zu stellen. Herr Gugel ist Sachgebietsleiter im Finanzamt Ansbach und Vorsitzender der Bayerischen Finanzgewerkschaft im Finanzamt Ansbach.

Die Grundsteuer wurde reformiert. Das Bundesverfassungsgericht hat die bisherigen Berechnungsgrundlagen, die Einheitswerte, als verfassungswidrig eingestuft. Bemängelt wurde vor allem, dass die Werte veraltet seien und deshalb die einzelnen Grundsteuerzahler ungleich behandelt würden.

Um die neuen Berechnungsgrundlagen für die Grundsteuer ermitteln zu können, müssen alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken und Betrieben der Land- und Forstwirtschaft (Stichtag: 1. Januar 2022) eine Grundsteuererklärung einreichen. Die Grundsteuererklärung ist zwischen dem 1. Juli 2022 und dem 31. Oktober 2022 abzugeben. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung nicht als eine Beratung im Sinne des Steuerberatungsgesetzes gesehen werden darf und nicht diesen Zweck hat. Auch landwirtschaftliche Fragestellungen können im Rahmen der Informationsveranstaltung aufgrund der Komplexität nicht berücksichtigt werden.


1 Abend, 04.07.2022
Montag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Klaus-Dieter Gugel
A22401S
Gustav-Weißkopf-Schule, Alter Postberg 7, 91578 Leutershausen, Alte Turnhalle
kostenlos

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Klaus-Dieter Gugel

Mi 29.06.22
19:30 – 21:00 Uhr
Dinkelsbühl
Mi 06.07.22
19:30 – 21:00 Uhr
Rothenburg
Mo 11.07.22
19:30 – 21:00 Uhr
Heilsbronn

Hygienekonzept für Veranstaltungen der Erwachsenenbildung, Sprach- und Integrationsförderung, Weiterbildung, Familienbildungsstätten, Jugendarbeit und außerschulischen Umweltbildung (Bildung für nachhaltige Entwicklung)
Für Veranstaltungen im Rahmen der o.g. Bildungseinrichtungen sind folgende Hygieneanforderungen zur Vermeidung von Covid-19-Infektionen zwingend zu beachten:

  • Personen mit Erkältungssymptomen sind nicht zugelassen.
  • Eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung ist bei Ankunft und beim Verlassen sowie auf den Gängen ist nicht verpflichtend aber empfohlen.
  • Die Einhaltung eines Mindestabstands von mind. 1,50 m zwischen den Teilnehmer*innen vor, während und nach der Veranstaltung ist zu beachten.

vhs des Landkreises Ansbach

Landratsamt Ansbach

Tel.: +49 981 468-6111
Fax: +49 981 468186119
kontakt@vhs-lkr-ansbach.de
Lage & Routenplaner

Die vhs des Landkreises Ansbach ist die in den Städten und Gemeinden des Landkreises verankerte kommunale Erwachsenenbildungseinrichtung. Eine hohe Zufriedenheit unserer Teilnehmer/-innen und Lehrkräfte ist unser vorrangiges Ziel. Um dies sicherzustellen, hat die vhs das Qualitätsmanagementsystem nach dem international anerkannten Excellence-Modell EFQM (European Foundation for Quality Management) durchgeführt. Die vhs wurde mit dem Prädikat „OUTSTANDING ORGANISATION“ ausgezeichnet.