Kochen nach Sri-Lanka-Art 



Das Nationalgericht Sri Lankas ist Reis und Curry. Unter Curry versteht man dort jedoch etwas anderes als in Deutschland. Hierzulande ist der Begriff Curry ein Synonym für mehr oder minder scharfe indische Gewürzmischungen in Pulverform. In Sri Lanka werden mit vielen Gewürzen, wie Kümmel, Gewürznelken, Koriander, Zimt und Chili, Muskatnuss, Senfsamen und Fenchelsamen, aus Fleisch, Fisch und Gemüse herrlich aromatische Gerichte gezaubert, die allesamt als Ganzes den Namen Curry tragen. Serviert werden diese Currys stets mit Reis. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 8 begrenzt.
Bitte ein Gefäß für übrig gebliebene Speisen und Geschirrtücher mitbringen.

Deepika Kugler
H23382H
Kursgebühr:
16,00
zuzügl. Lebensmittelkosten