Letzte-Hilfe-Kurs 

Rothenburg/Detwang

Die drei Kursabschnitte bieten Möglichkeiten zum offenen Gespräch über die Themen Tod, Sterben und Begleitung am Lebensende. Ziel ist es, Grundlagenwissen über Palliativversorgung zu vermitteln und zu mitmenschlichem Umsorgen bedürftiger Menschen zu ermutigen.

  • Am Ende wissen, wie es geht
Das Lebensende und Sterben macht uns als Mitmenschen oft hilflos. Uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen.
Wir bieten einen Kurzkurs zur "Letzten Hilfe“ an. In diesem Letzte-Hilfe-Kurs lernen Interessierte, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.

  • Kleines 1x1 des Sterbens
Wir vermitteln Basiswissen, Orientierungen und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, die nicht auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.

  • Begleiten statt Töten
Die letzte Hilfe, die einem Menschen in seinem Leben zuteil wird, darf keine sein, die den Sterbenden tötet. Der Abschied vom Leben ist das Schwerste, das die Lebensreise für einen Menschen bereithält, deshalb braucht es, wie auf allen schweren Wegen, jemanden, der uns die Hand reicht. Diese Hand zu reichen erfordert nur ein bisschen Mut und Wissen. In Letzte-Hilfe-Kursen vermitteln wir beides.
Anmeldung erforderlich: 09861/933871

1 Tag, 26.01.2019
Samstag, 13:00 - 17:00 Uhr
1 Termin(e)
Ursula Memhardt
Peter Baumüller
A13541H
Evang. Gemeindehaus, Detwang 32 a, 91541 Rothenburg/Detwang, Raum: (links von der Kirche, 1. Stock)
Eintritt frei, um Spenden für den Hospizverein Rothenburg e.V. wird gebeten
anmelden
Anmeldung erforderlich: 09861/933871
Belegung:
 
  1. vhs des Landkreises Ansbach

    Landratsamt Ansbach

    Crailsheimstr. 1
    91522 Ansbach

    Tel.: 0981 468-6111
    Fax: 0981 468186119
    kontakt@vhs-lkr-ansbach.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum