Wanderung an der Grenze von Brandenburg-Ansbach zu Hohenlohe-Schillingsfürst 

Schillingsfürst/Schorndorf

1804 wurde eine neue Landesgrenze zwischen dem damals preußischen Brandenburg-Ansbach und Hohenlohe-Schillingsfürst gezogen. Wir erwandern eine Teilstrecke an eindrucksvollen Grenzsteinen entlang, Richtung Ziegelhütte bis Stein 81. Dabei erfahren wir Näheres über die damalige Grenzziehung und die historischen Hintergründe. Die Strecke umfasst 4 km auf meist unbefestigten Wegen und ist ziemlich bergig. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Mit einer Einkehr im Gasthaus "Russischer Hof" in Schorndorf beenden wir den Nachmittag.
Nach Absprache sollten einige der Teilnehmenden ihr Fahrzeug am Endpunkt, ca. 500 m südlich des Campingplatzes Schillingsfürst, abstellen, um zum Ausgangspunkt zurückfahren zu können. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.
Anmeldung erbeten: 09868/9339700/ Auskunft: 09868/1665

1 Nachmittag, 14.04.2019
Sonntag, 14:00 - 17:00 Uhr
1 Termin(e)
Karlheinz Seyerlein
A05582F
Treffpunkt: Gasthaus Russischer Hof, Schorndorf 13, 91583 Schillingsfürst/Schorndorf
kostenlos
anmelden
Anmeldung erbeten: 09868/9339700/ Auskunft: 09868/1665